Kochi – 10 Dinge die du in Fort Kochi unternehmen kannst

Kochi ist eine Stadt, nördlich im indischen Bundesstaat Kerala. Dieser besticht durch seine unglaubliche Landschaft, vielen Kolonialbauten und hilfsbereiten Menschen. Ich habe mich sofort in den Bundesstaat an der Südspitze Indiens verliebt. Wenn ich Kerala mit Rajasthan vergleiche, dann ist es eine andere Welt. Im Süden herrscht ein tropisches Klima und in dieser Gegend wird Malayalam gesprochen. Die Straßen in Kerala sind vergleichsweise sauber und es schien mir generell moderner zu sein. Zuvor habe ich oft gehört, dass es als das leichte Indien bezeichnet wird. Auch ich würde jedem als Einstieg Kerala empfehlen, da hier der Kulturschock nicht so groß sein wird wie in anderen Teilen Indiens.

Wer als Tourist nach Kochi kommt, der bleibt meist in Fort Kochi. Hier gibt es unzählige Homestays, von denen viele ein sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis haben. Ich empfehle euch booking.com zu verwenden, da ihr hier Homestays, Hotels und Hostels in jeder Preisklasse finden könnt. Die folgenden 10 Attraktionen könnt ihr in Kochi bewundern.

1. Chinesische Fischernetze

Eine bekannte Touristenattraktion in Fort Kochi sind die Chinesischen Fischernetze. In der Tat habe ich solche Fischernetze vorher noch nie gesehen. Gegen etwas Trinkgeld sind die Fischer auch gerne bereit, den Touristen ihre Arbeit zu erklären. Vor allem sollte man sich den Sonnenuntergang von dort aus nicht entgehen lassen.

Eine Sehenswürdigkeit in Fort Kochi: die chinesischen Fischernetze
Die Chinesischen Fischernetze

2. Die Strandpromenade

Die Promenade entlang des Arabischen Meeres liegt gleich neben den bekannten Fischernetzen. Hier gibt es Restaurants und kleine Marktstände. Die Promenade erstreckt sich entlang des Mahatma Ghandi Strandes. Allerdings ist dies kein Strand, der zum Schwimmen einlädt. Leider ist auch dieser, wie viele andere Stadtstrände in Indien, sehr vermüllt. Aber auch aufgrund der Strömungen und Wellen würde ich hier vom Schwimmen abraten. Einen Spaziergang sollte man sich allerdings nicht entgehen lassen.

Strandpromenqade in Fort Kochi
Strandpromenqade in Fort Kochi

3. Ein Spaziergang durch die Straßen von Fort Kochi

Wer durch die Straßen von Fort Kochi schlendert, kann jede Menge kleine Kaffees entdecken. Es gibt außerdem viele Galerien oder „Art Cafes“. An den Häusern lässt sich auch die Geschichte der Kolonialzeiten erkennen. In Kochi gibt es sowohl portugiesische als auch englische und holländische Einflüsse.

Ein Kaffee in Fort Kochi
Ein Kaffee in Fort Kochi

4. Ein Ausflug in die Bachwaters

Ein Ausflug in die sogenannten Backwaters ist ein absolutes Muss, wenn man in Kerala ist. Fort Kochi ist ein beliebter Ausgangspunkt für so eine Bootstour. Ich habe eine Tagestour gewählt. Es gibt aber auch die Möglichkeit eine Nacht in einem Hausboot zu übernachten.

Ein beliebtes Ausflugsziel: Eine Bootsfahrt durch die Backwaters
Eine Bootsfahrt durch die Backwaters

5. Dutch Palace / Mattancherry-Palast

Der Palast wurde von der portugiesischen Besatzungsmacht im 16. Jahrhundert erbaut und ca. 100 Jahre später von den Holländern renoviert. Der Dutch Palace befindet sich im Stadtteil Mattancherry.

6. Ein Besuch in der Ingwer- und Gewürz Fabrik

In den Straßen von Fort Kochi warten oft viele Tuktuk Fahrer, die dir die Stadt zeigen wollen. Ein Ausflugsziel ist das Gebäude der Ingwer Halle. Hier kannst du sehen, wie Ingwer bearbeitet und getrocknet wird. Auch Pfeffer wird hier verarbeitet. Natürlich hat man auch die Möglichkeit Ingwer-Produkte und andere Gewürze zu kaufen.

Hier sieht man, wie Ingwer von Hand verarbeitet wird
Ingwer Verarbeitung

7. Die Santa Cruz Basilica

In dieser Kirche spiegelt sich ebenfalls die Kolonialgeschichte von Kerala wider. Denn aufgrund dieser gibt es hier sehr viele Christen. Vor allem an Feiertagen wird die Kirche mit vielen Lichterketten beleuchtet. Die Santa Cruz Basilica ist in jedem Fall einen Besuch wert.

Eine Attraktion in Cochin: Santa Cruz Basilica
Santa Cruz Basilica

8. Tempel

Neben Kirchen gibt es selbstverständlich auch viele Tempel zu besichtigen. Wie beispielsweise der Jain Tempel in Mattancherry oder der Siva Tempel.

Ein tempel im See: Tempel pond in Kochi
Tempel pond in Kochi

9. Restaurants

In Fort Kochi gibt es unzählige Restaurants. Vor allem Seafood Fans kommen hier auf ihre Kosten. An der Strandpromenade und deren Umgebung reihen sich köstliche Seafood Restaurants aneinander. Auch in der Princess Street, gibt es viele Möglichkeiten, sehr gutes Essen zu bekommen.

Eine bekannte Straße in Kochi: Princess Street
Princess Street

10. Indo-Portugisische Museum

Wer mehr über die Kolonialgeschichte von Kochi erfahren möchte, sollte unbedingt das Indo-Portugisische Museum besuchen.